Hovawarte von der Hambacher Höhe

 


19.05.22 Das neue Rudel

Es galt Abschied zu nehmen. Es fiel mir sehr schwer, da ich zu Dexter ein sehr inniges Verhältnis aufgebaut habe.

Umso mehr freut es mich, dass er zu einer tollen Frau kam und in Neustadt bleibt. Neues Rudel, neuer Name: Tobi!

Und Dakira? DAKIRA BLEIBT!

Mit ihr möchte ich weiter züchten!
Doch jetzt werde ich mich erst einmal intensiv um ihre Ausbildung kümmern und natürlich Alf und Lilou weiter fordern, fördern, auf Trab halten. Oder sie mich???


 
18.05.22 Die achte Woche
In der 8. Woche fand die Bewährungsprobe für alle statt: Anlässlich der Konfirmation eines meiner Neffen verbrachten wir - MIT ALLEN 4 HUNDEN- ein Wochenende in Aachen.  Lange Autofahrt, Übernachtung in fremder Umgebung, Trubel durch die zahlreichen Gäste, Restaurantbesuch, Spaziergänge,... Was sich ihnen auch bot: Dakira und Dexter zeigten sich aufgeschlossen, agil und neugierig. Ich war sehr stolz auf die beiden!
Montag folgte der Besuch in der Tierarztpraxis mit Untersuchung, Chippen und Impfung. Auch der Tierarzt war sehr zufrieden.
Die Wurfabnahme durch die Zuchtwartin fand einen Tag später statt. Die aufgeweckten nun schon "Großen" bekamen beide beim Wesensverhaltenstest tolle Beurteilungen. Auch der Phänotyp passt. Zur Zeit gibt es KEINE zuchtausschließenden Merkmale.     : )


11.05.22 Die siebte Woche
Die Welpen nehmen uns zunehmend in Anspruch.

Wir setzen sie vielfältigen Situationen aus: Wald, Bach, Weinberge, Stadt, Spaziergang "um den Block", Badewanne...


04.05.22 Die sechste Woche
Jeden Tag gibt es jetzt ein neues Abenteuer. Dabei zeigen beide unterschiedliche Stärken: Dexter ist der Held, wenn es darum geht einen flachen Bach zu überqueren, Dakira fällt es leichter Hindernisse zu überwinden sprich über Baumstämme zu kraxeln und sich durch`s Dickicht zu kämpfen.

Auch die Fußgängerzone mit den VIELEN Menschen haben sie schon kennengelernt.

Im Garten helfen sie uns, Tomaten zu pflanzen, fetzen auf dem Beet herum und versuchen den bewegten Rechen einzufangen.

Es werden Socken aus der Waschküche gemopst und stolz herumgetragen.

Daneben gibt es auch die ruhigen Momente, das Chillen auf dem Rasen während die D-lis die Umgebung erkunden, die routinierten Handlungen: Ohren und Zähne kontrollieren, bürsten, Pfoten und "Unterbodenwäsche" in der Dusche. 
 Immer wieder bauen wir Zerrspiele und kleine Verfolgungsjagden ein: Schnapp Dir den Socken!


01.05.22 - Ausflug in den Pfälzer Wald

Am 1. Mai unternahmen die Kleinen ihren ersten großen Ausflug in den Pfälzer Wald. Inzwischen sind sie an den Rucksack gewöhnt und schlafen nach dem Abenteuer gemütlich ein. Ach ja, Dexter hat die 5kg geknackt, Dakira arbeitet noch daran ;-) 



27.04.22 - Die fünfte Woche

Was diese Woche geschah:
Die Welpen wurden ein zweites Mal entwurmt. 
Sie werden von den verschiedenen Nachbarskindern besucht.

Rucksacktour:
Ich habe Dakira und Dexter einzeln, nacheinander in einen Rucksack gepackt und bin mit ihnen zu einer benachbarten Wiese gelaufen. Dort habe ich sie frei laufen lassen. Sie sind mir wie erwartet gefolgt. Wir haben eine Runde durch´s hohe Gras gedreht , danach ging es im Rucksack wieder zurück:

Warum der Rucksack? Dakira soll sich draran gewöhnen. Sie wird am Anfang nur kurze Strecken laufen können, wir möchten sie aber auf unseren Ausflügen gerne dabeihaben.
Das freie Laufen in ungewohnter Umgebung dient der Bindung an mich.

Wassergewöhnung:
Am 26.4. habe ich die Hambacher warm geduscht. Nicht weil sie dreckig waren, einfach zur Wassergewöhnung. Dakira wollte mit aller Kraft flüchten; Dexter hat aus dem Brausekopf gesoffen, ist sitzen geblieben und hat das Abduschen scheinbar genossen.

Ausflug in den Wald:
Mit dem Auto ging es mit dem Rudel zum Waldrand. Dort durften die D´s die Umgebung erkunden. Spannend!
Ganz besonders Alf hat sich "gekümmert", wenn die Welpen zurückgeblieben sind. Er lief zurück, um "nach Ihnen zu sehen".
Auf der Rückfahrt sind Dakira und Dexter eingeschlafen. Schöne Träume!


21.04.22
Die Zeit vergeht schnell. Schon Zwischenabnahme!
Unterkiefer ok, Zähne vollständig, Gewicht ok, Nabel ok, beide sind sehr schön gezeichnet,... Mit zwei Wörtern: alles bestens! 



20.04.22 - Die vierte Woche

Nach und nach verlassen die D's die Wurfbox. Erst zaghaft, dann immer selbstbewusster. Es folgt der Umzug auf die Spielwiese im Garten mit Rückzugsmöglichkeit in den Keller. Nach und nach wird die Welt erobert. Es ist alles so aufregend und spannend, dass zwischendrin immer noch viel geschlafen wird.

Ein Highlight ist ein Ball, der über dem Drybed baumelt, ein anderes ein großer Tontopf, der als Höhle fungiert (siehe die D's in der Tonne)
Wir füttern Trockenfutter zu. Lilou erfüllt die Bedürfnisse von Dakira und Dexter nach nuckeln, kuscheln und natürlich kämpfen.


13.04.22 - die dritte Woche

Ein Zahn!

Einer? eins zwei drei - ganz viele
Die Zähne sind durchgebrochen. Wir kontrollieren Lilous Gesäuge sorgfältig, denn beim Trinken bearbeiten Dakira und Dexter Lilou ganz schön heftig.
Auch die Krallen werden geschnitten, damit Lilou nicht verletzt wird.
Die Aktivitäten der beiden Kerlchen nehmen zu: Sie setzen sich, laufen, "kämpfen" miteinander und beißen in die Gegenstände, die in der Wurfkiste liegen.



06.04.22 - Die zweite Woche

Die Haupttätigkeiten der beiden Hambacher haben sich nicht grundlegend geändert: fressen und schlafen. Doch führen sie zum Erfolg (Vielleicht sollte ich es auch mal so versuchen).
Erfolg bedeutet im Fall von Dakira und Dexter: Sie erheben sich auf ihre Füße und bewegen sich torkelnd fort. Dabei kommt es immer wieder zum Umpurzeln. Am meisten Action ist immer, wenn Lilou vom Spaziergang zurückkommt.
Auch die Augen haben sich geöffnet. Lehrbuchmäßig ihrem Alter entsprechend.

Ich habe beiden ein Halsband umgelegt. Ein grünes für Dexter, ein oranges für Dakira. Wenn man beide zusammen sieht, lassen sie sich unterscheiden (Dexter hat inzwischen die 2 kg-Marke geknackt). Auf Einzelfotos hatte ich jedoch echt Schwierigkeiten.

Unsere Tätigkeiten beschränken sich noch darauf, den Welpen beim Wachsen staunend zuzusehen, dass heißt sie zu wiegen, die Wurfbox regelmäßig "frisch zu machen", Lilous Gesäuge zu kontrollieren und Lilou und Alf mit Streicheleinheiten zu verwöhnen. 
Alf wird jetzt übrigens im Zimmer geduldet und nicht mehr angeknurrt.

Mit Lilou war ich beim Tierarzt, die Fäden wurden entfernt, ihre Naht ist gut verheilt.

Es geht ihr so gut, dass sie wieder zum Joggen mitdarf.

Dakira und Dexter bekamen zum 1. Mal etwas Anderes zum Kosten
- nein noch kein Futter, sondern Entwurmungsmittel ("lecker")

  • Entspannung 1
  • Entspannung 2
  • Entspannung 3
  • in der Wolke 5
  • in der Wolke 3
  • in der Wolke
  • Lilou in der Wolke

 


30.03.22 - Die erste Woche


Wir können Dexter und Dakira beim Wachsen zusehen.
Ihre Tätigkeiten bestehen hauptsächlich darin, zu trinken und zu schlafen. Sie stellen täglich neue Rekorde auf beim Spiel: Wer ist zuerst an Lilous Zitzen. Dabei bewegen sie sich erstaunlich schnell.

Lilou erholt sich gut, wir machen mit ihr schon kürzere Spaziergänge. So eine robuste Hündin! Ich liebe sie über alles!

Am 27.3. war die Zuchtwartin da. Ihre Kommentare: "Die beiden haben richtig schöne Köpfe", "Da hat man ja schon richtig was in der Hand", "Sie sind richtig lebendig und agil". Also: alles ok!

Ich bin gespannt wie sie sich weiter entwickeln.

  • Ein Korb voll Howis
  • Beim Tierarzt
  • An der Milchbar
  • Breakfast
  • Dakira
  • Dakira 2
  • Dakira2
  • Dakira3
  • Dakira4
  • Dakira5
  • Hunger
  • Dexter_1
  • Dexter
  • Dexter 1
  • Dexter3


24.03.22

Es läuft alles prima. Lilou hat die Welpen angenommen und kümmert sich gut um die beiden. Die Welpen sind kräftig, agil, trinken gut und haben schöne Geburtsgewichte: 510 das Mädchen, 670g der Kerl.

Lilou selbst ist stabil, hat die OP super weggesteckt. Einfach unglaublich! Eine tolle Hündin.


 

23.03.22

Traurige Nachrichten! Lilou ging es gestern schlecht. Beim Spaziergang ist sie ganz langsam gelaufen. Abends hat sie sich dann 2 mal übergeben, nichts mehr gefressen, in der Nacht sich noch einmal erbrochen.
Die Blutuntersuchung beim Tierarzt gleich am Morgen hat ergeben, dass die Entzündungswerte hoch sind.
Nach dem Ultraschall hieß es: Alle Welpen bis auf einen seien tot.
Notkaiserschnitt folgte.
Eine Hündin und ein Rüde haben überlebt, 2 Hündinnen sind verstorben.
Bei der OP hat der Tierarzt festgestellt, dass Lilou eine (sehr seltene) Gebärmutterdrehung hatte. Und da Lilou so eine tolle Hündin ist, hat man ihr erst so spät etwas angemerkt.
Gestern waren wir noch zum Röntgen beim Tierarzt, um die genaue Welpenzahl zu bestimmen. Da hat niemand ihr etwas angemerkt.
Ich bin so unsagbar traurig 😢 😭
Lilou ist stabil und wir dürfen alle gleich nach Hause holen. Die Welpen versuchen schon zu trinken. Die ersten beiden Mahlzeiten waren Welpenmilch."


16.02.22 - beim Tierarzt

Ultraschall 2_2
Ultraschall 2_2
Ultraschall_2
Ultraschall_2



 26.01.22 Lilou wird von Dakota gedeckt

PAEF3937
PAEF3937
IMG_6179
IMG_6179

                         Dakota vom Bagalutenhof